FANDOM


Die Freien Kolonien konnten, durch teilweise blutige Revolutionen, ihre Autonomität gegenüber den älteren Kolonien erlangen und führten einen Kommunismus auf ihren Planeten ein. Das heißt, sie haben keinen Führer oder ein Parlament, sondern eine Organistion, dem jeder Mensch auf diesen Planeten angehört.

Eine Gruppierungen von Widerständlern löste diese Befreiungswelle auf Virin mit der berühmten Virin-Revolution aus. In jüngster Zeit haben sich erneut Rebellionen ergeben, als ein Admiral der Confederate Navy den Planeten Cuffa erobern wollte. Ob er tatsächlich im offiziellen Auftrag der Earth Confederation handelte, ist ungewiss.

Freie Kolonien

Virin

Virin war der erste Planet auf dem eine planetare Revolution stattfand. Der Zeitpunkt war gut gewählt, den die Flotte der Iorion, dem der Planet angehörte, war durch eine Sabotage stark beschädigt worden. Es wird vermutet, dass die Untergrundorganisation auf Virin selbst die Sabotage verübt hatte.

Siehe Virin.

Cuffa

Siehe Cuffa.

Rist

Rist war der einzige der drei Planet, der sich friedlich von den älteren Kolonien lösen konnten. Der Planet befindet sich im gleichen System wie der Virin.

Siehe Rist.

Weitere Kolonien

Auch auf weiteren Planeten brodelt es nun, nachdem die drei oben genannten Planeten es erfolgreich geschafft haben, sich von der Earth Confederation zu lösen. Einer der bekanntesten Planeten, auf dem momentan Aufstände stattfinden, wäre Ambria.

Die jüngesten Konflikte gibt es auf dem Planeten Gaußus, gelegen im Arcturus-System. Dort das Protektorat von Gaußus eine blutige Revolution gegen die konföderierte Regierung angezettelt und fordert nun Autonomität gegenüber der Earth Confederation. Ob sie sich damit den Freien Kolonien anschließen würden, ist noch ungewiss.