FANDOM


Als Großer Krieg werden zwei dicht aufeinander folgende bewaffnete Konflikte zwischen den Ser-Wak und den Qualugorog bezeichnet. Als Folge des Krieges wurden eine Reihe von Richtlinien geschaffen dazu zählt unter anderem die Heimat-Richtlinie.

GründeBearbeiten

Die Gründe für diesen Konflikt sind heute kaum geklärt, jedoch wird vermutet, dass es Unverständnis zwischen den beiden Hauptparteien, den Qualugorog und den Ser-Wak, war.

VerlaufBearbeiten

Der Krieg begann kurz nach dem Erstkontakt der Qualugorog und den Ser-Wak vor etwa 1.750 Jahren (45 v. Gal.) und dauerte 81 Jahre. Der Große Krieg setzte sich aus einer Reihe kleinerer und zweier größerer bewaffneter Konflikte zusammen. Während des Krieges wurde eine Reihe von technisch unterentwickelten Völker restlos ausgelöscht.

FolgenBearbeiten

In Folge des Konfliktes wurde der galaktische Rat geschaffen, der zur Wahrung eines Waffenstillstandes, als Plattform der Völkerverständigung und dem Schutz unentwickelter intelligenter Rassen dient. Mit der Gründung wurde auch die galaktische Zeit (kurz Gal) als gemeinsamen Zeitstandart eingeführt.

Das Ergebnis ist ein brüchiger Frieden im Großen und Ganzen, der jedoch öfters durch eine Reihe kleinerer Scharmützel und Konflikte unterbrochen wurde. Da er aber über 1.700 Jahre lang anhielt, kann man doch von einem Erfolg sprechen.

In den letzten fünf galaktischen Jahren (ca. 100 Jahren nach Erdstandartzeit) haben sich die Beziehung vor allem zwischen Qualugorog und Ser-Wak dramatisch verschlechtert und es gibt immer wieder militärische Kontakte zwischen beiden Spezien.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.