FANDOM


Spaceball ist die derzeit beliebteste Sportart der Menschen und nimmt innerhalb der Gesellschaft den selben Stellenwert wie Fußball oder American Football im 21. Jahrhundert ein.

Organisation Bearbeiten

Das oberste Organ ist die Galaxy Spaceball Union, die sich weiterhin in fünfzehn System Leagues und zahlreiche Planetary Leagues unterteilen. Innerhalb des Planeten gibt es noch regionale Ligen, die sich in zahlreichen Spielen für die Liga des Planeten qualifizieren.

Alle 12 Jahre gibt es eine systemübergreifende Meisterschaft, die Galaxy Spaceball Championship. Durch die weiten Distanzen muss keine Qualifikation durchgeführt werden. Jeder Planet kann eine Mannschaft schicken, die Mitspieler dürfen nur vom eigenen Planeten sein.

Spielmechanik Bearbeiten

Der Ball Bearbeiten

Der Ball ist eigentlich eine runde schwebende, mechanische Kugel die aber über weite Entfernungen nur durch Spieler bewegt werden kann. Dass heißt sie bewegt sich nicht weitläufig von selbst.

Die Torringe Bearbeiten

Es gibt drei Torringe, die sich unter anderem in der Größe und der zu erzielenden Punkte bei einem Treffer unterscheiden:

  • Mittlerer Ring
    • Durchmesser: 1,5 m
    • Punkte: 1
  • Linker Ring
    • Durchmesser: 1,0 m
    • Punkte: 2
  • Rechter Ring
    • Durchmesser: 0,75 m
    • Punkte: 3

Die Ringe werden mit Hilfe einen speziellen, einzig für diese Sportart entwickelten, Schwebe-Technologie an ihrem Platz gehalten. Dabei befinden sie sich 3 Meter von der Wand entfernt.

Die SpielerBearbeiten

Es gibt neun Spieler bei Spaceball. Außer dem Hüter, welcher die eigenen Torringe bewacht und Angriffe auf diese abwehrt, können die restlichen acht Spieler alle Punkte erzielen. Diese nehmen jedoch in der Regel unterschiedliche Positionen ein, wie sie in etwa bei heutigen Sportarten existieren (Sturm, Mittelfeld und Verteidiger).

Der Spielraum Bearbeiten

Der Spielraum ist meist eine große Halle mit Kuppeldach und verglasten Scheiben zur Trennung von den Tribünen. In den prädestinierteren Spielhallen, in denen z. B. Sektor- oder Systemmeisterschaften stattfinden, findet man dementsprechend auf größere Staffierung und modernere Bauweise.

Im Spielraum befinden sich pro Team mit dem Ringhüter 9 Spieler. Der Spielraum ähnelt einem Oval, hat einen Durchmesser von 50 Metern und eine Länge von 95 Metern.

In der heutigen Zeit wird im abgeschotteten Spielraum eine künstliche Schwerelosigkeit erzeugt, in der sich die Spieler per hochtechnologischer Jetpacks fortbewegen. Ein äußert belastbarer, strapazierfähiger Anzug schützt den Spieler. Außerdem tragen diese noch einen Helm, welcher ein ungetöntes Visier besitzt. Auf dem Rücken befindet sich der neuartiger Jetpack zur Fortbewegung in der Schwerelosigkeit. Zur Ergänzung gibt es Module in den Händen und Füßen.

Hier sei auf die Genialität von Steve Greene, einem Entwickler und Forscher bei Confederation's Trust, hingewiesen. Erst dieser machte Jetpacks, auch für das Militär, durch den Stabilisationsgenerator einsatzfähig.

Fouls Bearbeiten

Es gibt zwei Schiedsrichter, die sich ebenfalls auf dem Spielfeld befinden und bei einem Foul das Spiel unterbrechen.

Jedoch ist das Spiel was Fouls anbelangt relativ human. Es ist erlaubt dem gegnerischen Spieler mit körperlichem Aufwand und Einsatz den Ball abzujagen, solange dies ohne rohe Gewalt und eine regelrechte Schlägereien erfolgt.

Bekannte Teams Bearbeiten

Bekannte Spieler Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.